Category: Uncategorized

Erich

Er war ein guter Freund, Ostfriese wie ich – seelenverwandt wie er immer sagte. Erich Wilts ist nach schwerer Krankheit gestorben. In unserem letzten Gespräch, war er voller Pläne: „Wir treffen uns auf Helgoland, dann segeln wir mit beiden Schiffen nach Cuxhaven zum TO Treffen.“ Wir haben ihn immer wieder mal getroffen, in Torshavn auf den Färöern, auf St.Kilda und in Oban in Schottland. Als er in Schottland die Heimkehr inspizierte, guckte er zuerst auf’s Ankergeschirr. “Ist in Ordnung“ sagte er. Mehr Kompliment kann eine Hochseeyacht nicht erreichen.
Unsere Begrüßung auf den Färöern war überschwänglich, typisch ostfriesisch: „Moin Erich, moin Bert“.
Tschüss Erich Marlene und Bert
{CAPTION}

Categories: Uncategorized

Die Heimkehr der Heimkehr.

Oberndorf. Es war für uns eine eher kurze Reise mit etwas über 1000 Seemeilen und 29 Häfen und Ankerplätzen. Wir kamen nicht rechtzeitig los, und dann gab’s dauerhaft falschen Wind, so konnten wir nicht zu den Orkneyinseln, sondern landeten in unserem Lieblingsdorf Kirkehamn in Südnorwegen. Norwegen ist überall wunderschön, dazu hatten wir traumhaftes Wetter. Zurück über Schweden und Dänemark, Gelegenheit diverse alte Lieblingsplätze zu besuchen. War ne schöne Reise.

{CAPTION}

Categories: Uncategorized

Brunsbüttel

Wir wollen immer Schiffe gucken, können davon nicht genug bekommen. Da ist Brunsbüttel der beste Platz. Nur einzelne Meter entfernt passieren uns die Schiffe, die ein- oder ausschleusen. Der mit der dicken Nase transportiert Windmühlenflügel. Toll hier. Wir bleiben noch bis Dienstagmorgen, dann ab nach Oberndorf.
{CAPTION}

{CAPTION}

{CAPTION}

Categories: Uncategorized

Der Kielkanal ist vielfältig

Ein Stop in Rendsburg lohnt sich. Außerdem hatten wir hier den Deutztechniker an Bord, weil die Backbordmaschine manchmal nicht ausgehen will. Leider haben wir den Fehler nicht gefunden. Sea U Bert
{CAPTION}

{CAPTION}

Categories: Uncategorized

Abschied von Rebæk

Ein bisschen traurig. Hier im Koldingfjord, vor dem Haus von Johannes und Mona, hatten wir 28 Jahre lang eine Mooring. Nun haben sie ihr Haus verkauft und die Mooring kann nicht bleiben. Die Heimkehr 7 und vorher die 6 lagen vor Monas Küchenfenster. Immer unter ihrer Aufsicht. Johannes hat das Geschirr überwacht und wenn nötig unser Taxiboot gelenzt. Beide ganz liebe Leute. Heute war das Abschieds- Kaffeetrinken. War sehr schön bei Euch! Alles hat seine Zeit. Farewell.
{CAPTION}
{CAPTION}
{CAPTION}
{CAPTION}

Categories: Uncategorized